Pflanzliche Potenzmittel im Test

pflanzliche PotenzmittelViele Männer wollen bei angehenden Potenzproblemen nicht gleich zu Medikamenten greifen, sondern zunächst einmal ein pflanzliches Potenzmittel ausprobieren. Und das ist auch gut so, denn bei den rezeptpflichtigen Potenzmitteln darf nicht vergessen werden, dass es sich dabei um Chemiekeulen handelt, die zwar stark wirken, aber ebenso starke Nebenwirkungen verursachen können.
Pflanzliche Potenzmittel hingegen können rezeptfrei in der Apotheke erworben werden und verursachen auch keinerlei Nebenwirkungen, außer natürlich, wenn man gegen einen der Inhaltsstoffe allergisch ist. Dies kann man aber ganz einfach mit einem Blick auf die Liste der Inhaltsstoffe abklären.
Von der Wirkung her, darf man diese aber nicht mit den rezeptpflichtigen Potenzmitteln vergleichen. Während diese bei allen Stärken von erektiler Dysfunktion helfen können, beschränkt sich der Einsatz pflanzlicher Potenzmittel auf leichte Probleme mit der Potenz. Der große Vorteil ist aber natürlich, dass man diese in jedem Fall einmal ohne Risiko ausprobieren kann, weil es eben keine Nebenwirkungen zu befürchten gibt. Häufig bringen diese pflanzlichen Alternativen den gewünschten Erfolg, ohne, dass man seinen Körper mit Chemie vollpumpen muss.
Um zu zeigen welche pflanzlichen Potenzmittel einen Versuch wert sind, haben wir beliebte Produkte ausführlich getestet und zeigen nun wie diese genau wirken.

Der Test

In unserem Test haben wir über 20 pflanzliche Potenzmittel getestet. Viele davon konnten leider überhaupt keine Wirkung erzielen und haben deswegen 0 Punkte erhalten.
Eine zufriedenstellende Wirkung konnten wir nur bei 3 Produkten unseres Testes feststellen, wobei es hier noch einmal größere Unterschiede gibt. Machen Sie sich aber am besten anhand unseres Überblickes selbst ein Bild davon. Mehr über die Wirkung der einzelnen Produkte können Sie in unseren Testberichten erfahren.

Abbildung Kommentar Punkte Preis Erhältlich
 Eron Plus Eron Plus ist das pflanzliche Potenzmittel, welches in unserm Test am besten gewirkt und so auch die Höchstpunkteanzahl erhalten hat. Unter allen getesteten Produkten war es das Einzige, das wirklich zur Gänze überzeugen konnte und bei dem auch der Preis vertretbar ist. Mehr darüber, wie genau Eron Plus gewirkt hat, kann man in unserem Testbericht erfahren. Wenn man ein pflanzliches Potenzmittel ausprobieren möchte, dann können wir Eron Plus zu 100% empfehlen.
Lesen Sie mehr darüber im Testbericht… mehr
10/10

1-Monats-Packung 44,00€

3-Monats-Packung 88,00€

6-Monats-Packung 132,00€

Hier
 Androxan600 forte Androxan600 forte belegt mit deutlichem Abstand hinter Eron Plus den zweiten Platz. Der große Abstand begründet sich dadurch, dass Eron Plus einfach besser wirkt als Androxan und zudem deutlich günstiger in der Anschaffung ist. Trotzdem ist Androxan kein schlechtes Produkt und kann bedenkenlos eingenommen werden. Lesen Sie mehr über die Wirkung von Androxan im ausführlichen Testbericht… mehr 7/10

1 Monats-Packung
99,90 €

2 Monats-Packung
179,80 €

3 Monats-Packung
239,70 €

Hier
 Androxan Liquid Androxan600 Liquid ist ein Ableger von Androxan, welches durch die flüssige Form schneller wirken soll. Hinzu kommt, dass es im Gegensatz zu Androxan600 forte nicht täglich eingenommen wird, sondern kurz vor dem Akt.
Allerdings kommt es so nicht an die Wirkung seines Vorbildes heran und im Vergleich mit Eron Plus zieht es ohnehin den Kürzeren.
5/10

15 Ampullen
64,90 €

30 Amp.
89,90 €

60 Amp.
149,90 €

Hier
 Kama Raja Kama Raja ist ein Produkt das mit Vorsicht zu genießen ist. Zwar soll es absolut natürlich bzw. pflanzlich sein, allerdings sind wir uns da aufgrund der Inhaltsstoffe nicht so sicher. Davon abgesehen ist die Wirkung als mangelhalft zu beschreiben, weswegen wir eine Verwendung eigentlich nicht empfehlen können. Da gibt es wesentlich bessere und auch günstigere Alternativen.
3/10

1 Monats-Packung
47,17 €

Hier
 Auli Auli wirkt zwar nicht, zumindest konnten wir keinerlei Wirkung feststellen, dafür gibt es hier aber auch keine Nebenwirkungen, weswegen wir jetzt einfach einmal einen Punkt vergeben haben. Es geht nämlich auch noch einmal schlechter. 1/10

2 Kapseln
21,00 €

Hier
 ViaPro ViaPro, hat von uns gar keine Punkte erhalten, weil es nicht nur gar keine Wirkung erzielt hat, sondern auch ein unangenehmes Sodbrennen ausgelöst hat. Eigentlich sollte es keine Nebenwirkungen verursachen. 0/10

10 Kapseln
43,90 €

Hier
 Shizandra Shizandra hat bei mir Bauchschmerzen und Blähungen verursacht und das war’s auch schon mit dessen Wirkung. Dies scheint auf die hohe Menge Maltodextrin zurückzuführen zu sein, welches dieses Produkt beinhält und ich nicht vertrage. 0/10

20 Kapseln
19,95 €

Hier


Wirkungsweise pflanzliche Potenzmittel

Die Wirkungsweise von pflanzlichen Potenzmitteln unterscheidet sich grundlegend von denen der bekannten Medikamente. Während es sich bei verschreibungspflichtigen Potenzmitteln normalerweise um PDE-5-Hemmer handelt, welche durch Hemmung des besagten Hormons das Blut praktisch in den Schwellkörper zwingen, trachten pflanzliche Potenzmittel danach die Voraussetzungen für eine Erektion ganz allgemein zu verbessern. Aus diesem Grund werden solche Produkte auch normalerweise in Form einer Kur, täglich über einen längeren Zeitraum eingenommen.
Die Wirkung beruht dabei auf natürlichen Inhaltsstoffen, welche in ihren jeweiligen Ursprungsgebieten schon seit jeher zur Unterstützung der Potenz eingesetzt werden. Prominente Vertreter dieser Powerpflanzen sind zum Beispiel die Maca-Wurzel aus den Anden oder Ginseng aus China.
Der Vorteil der pflanzlichen Potenzmittel in Kapselform als Nahrungsergänzungsmittel ist, dass diese die positiven Eigenschaften mehrerer solcher Powerpflanzen vereinen und so eine maximale Wirkung erzielt werden kann.

Einsatzgebiet von pflanzlichen Potenzmitteln

Es macht keinen Sinn pflanzliche Potenzmittel bei mittleren bis schweren Formen von erektiler Dysfunktion einzusetzen. Ihr Einsatzgebiet beschränkt sich somit auf leichten Probleme mit der Potenz; hier lassen sich aber normalerweise ganz gute Ergebnisse erzielen.
Weil eben wie oben beschrieben kein Eingriff in das Hormonsystem stattfindet, sondern lediglich die Voraussetzungen für eine Erektion verbessert werden, sollte klar sein, dass der möglichen Wirkung Grenzen gesetzt sind. Natürlich kann ein versuch nicht schaden, weil es keine Nebenwirkungen zu befürchten gibt, allerdings kann man sich das Geld in den meisten Fällen auch sparen.